LEBEN IN

DER GRENZREGION

"Welche sind die zentrale Herausforderungen und Trends auf dem Wohnungsmarkt in den jeweiligen Region?"

Diese Frage stellten wir im Rahmen der Auftaktveranstaltung des Projektes an zentrale Personen aus Politik und Verwaltung der Teilregionen der Euregio Maas-Rhein.

Im Anschluss stellten wir Ihnen die Frage "Welche spezifischen Grenzraumeffekte bestehen in der Euregio Maas-Rhein zum Thema Wohnen?"

Zu guter Letzt sollten alle noch die Frage beantworten "Können regionale Lösungsansätze der Schlüsse für euregionale Herausforderungen sein?"

Wohnmonitor EMR

Zu wenig Wohnraum, zu hohe Kauf- und Mietpreise, ein veralteter Wohnungsbestand und Fortzug - die Problematik des Wohnungsmarktes macht auch vor der Euregio Maas-Rhein (EMR) nicht Halt.

UNSERE PARTNER

Das Projekt „Wohnmonitor EMR“ wird im Rahmen des Programms Interreg V-A Euregio Maas-Rhein mit 736.034,32 Euro vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung der Europäischen Union unterstützt. Grenzüberschreitend arbeiten nachfolgende Partner gemeinsam in dem Projekt:

  • Region Aachen Zweckverband (D)

  • Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft (B)

  • Liège Europe Métropole ASBL (B)

  • Provinz Limburg (NL)